„Glauben“ und „Lieben“ läßt sich auf eine Wortwurzel zurückführen. Das läßt uns ahnen, wie nah beieinander das "geglaubte" Göttliche und das menschliche "Lieben" empfunden wurde. Seit Menschen über sich nachdenken, verehren sie Bäume und Berge, die Sterne, den Himmel;  sie suchen Schutz in der Gruppe; sie hüten den Schatz überlieferter Geschichten und feiern Rituale. -  Glauben ist ein Ausdruck tiefen Verbundenseins.

Ich glaube
- an die Kraft der Worte

- an des Menschen Fähigkeit zu kreativer Weltdeutung

- an die Wirkung symbolischer Handlungen 

- an die ursprüngliche Wortbedeutung von
  „Religion“: von neuem in Gedanken durchgehen, etwas wieder aufnehmen,
    auf-lesen,  aus lat. (re-)legere.