Freie Trauung – Hochzeitszeremonie - Trauzeremonie

 
Hochzeit feiern – einen Partner fürs Leben gefunden haben, aus dem Elternhaus ausziehen - das war seit Menschengedenken neben Geburt und Tod das entscheidende Lebensdatum.
Daran ändern auch moderne Zeiten nichts. Gerade weil viele alte Werte in Frage stehen, bleibt der Wunsch nach einer verlässlichen Partnerschaft in den Herzen der Menschen lebendig.

Antoine de Saint-Exupery, der Autor des „Kleinen Prinzen“ schrieb Anfang letzten Jahrhunderts:
„Die Liebesbande, die den heutigen Menschen mit Wesen und Dingen verknüpfen, sind so schlaff, so wenig gewichtig, dass der Mensch ihre Abwesenheit nicht mehr so spürt wie früher...
Die Eisschränke sind austauschbar. Auch das Haus, wenn es bloß eine Anhäufung von Gegenständen ist. Und die Frau, die Religion und die Partei. Man kann nicht einmal mehr untreu sein...“
Ihren Wunsch zu heiraten verstehe ich als ein Zeichen wahrer Liebe - gegen den modernen Trend, sich alles offen zu halten - eben wie eine Verpflichtung (Verknüpfung), die der Ökonom Amartya Sen ganz zeitgemäß auf den Punkt bringt: „Der charakteristische Punkt der Verpflichtung besteht (heutzutage) darin, dass er einen Keil zwischen persönliche Wahl und persönliches Wohl treibt.“ -

Ihre Herzensentscheidung soll im Rahmen einer schönen Hochzeitszeremonie bekräftigt werden - weltoffen und persönlich, heiter und stilvoll.
In der Mitte zwischen feierlichem Ernst und heiterer Leichtigkeit wollen sie ihre Liebe feiern..

*******

Eine freie Trauung hat ihren ganz eigenen Charme - s.https://www.youtube.com/watch?v=ykzBJ3CSurE&feature=youtu.be

Eine berührende Musik kann Ihre Zeremonie vollenden; ein Video sie in guter Erinnerung behalten. Auf meiner Partnerseite finden Sie zwei Künstler, die ich persönlich empfehlen kann.